Neue Ideen und Köpfe

Home / Aktuell / Neue Ideen und Köpfe

Auf dem Wasser sind wir Einzelkämpfer. An Land können wir aber sehr gut gemeinsam. Das zeigte sich wieder bei einem Treffen von sieben 2.4mR-Seglern (Jörg Feder, Stephan Giesen, Stefan Kaste, Matti Kortke, Heiko Kröger – telefonisch zugeschaltet, Ulli Libor, Detlef Müller-Böling) am Rande der boot in Düsseldorf am 21. Januar 2017. Auf der Agenda stand, was wir in den nächsten zwei Jahren als Klasse(nvereinigung) machen sollten.

v.l. Ulli Libor, Detlef Müller-Böling, Stephan Giesen, Jörg Feder, Matti Kortke, Stefan Kaste hinter der Kamera

Herausgekommen ist eine ganze Liste von Zielen, Maßnahmen und Organisationsvorschlägen.

Ziele

Schnell waren wir uns einig, dass wir das Image als Behindertenboot überwinden müssen; nicht nur, aber  auch weil der Paralympics-Status verloren gegangen ist. Wir sind vielmehr in eine Reihe zu stellen mit den anderen Meterbootklassen wie 5.5er, 6er, 8er oder 12er als eine anspruchsvoll zu segelnde Bootsklasse, die herausragende Segler aller Altersgruppen und jeden Geschlechts – auch verschiedener körperlicher Einschränkungen anspricht. Obwohl wir weltweit die bereits seglerstärkste nationale Vereinigung der 2.4er sind, wollen wir konkret in den nächsten zwei Jahren wachsen auf 50 Ranglistenteilnehmer (bisher 35) und 100 Mitglieder (derzeit 68).

Maßnahmen

Konkret wurden ins Auge gefaßt:

  • 2.4mR Triple Match Trophy
  • Auftritt auf Bootsmessen
  • Aufkleber, Plakate und sonstige Werbemittel
  • Aktiver Web- und facebook-Auftritt
  • Öffentlichkeitsarbeit in Printmedien

Organisationsvorschläge

Angesichts der vielfältigen neuen Aufgaben soll auf der nächsten Mitgliederversammlung vorgeschlagen werden, den Klassenvereinigungs-Vorstand, der zur Zeit aus drei Personen besteht, auf sechs Personen aus zu weiten (die Satzung erlaubt das). Der nächsten Mitgliederversammlung sollen die folgenden Vorstandsmitglieder vorgeschlagen werden, die sich auch zur Arbeit bereit erklärt haben – Aufgabengebiete in Klammern:

  • Vorsitzender: Ulli Libor (Generelle Strategie, Vertretung nach außen, Öffentlichkeitsarbeit)
  • 2. Vorsitzender: Matti Kortke (Rangliste, Regatta-Terminkalender)
  • Sekretär: Detlef Müller-Böling (Mitgliederverwaltung, Finanzen, Webseite, Kommunikation nach innen)
  • Internationale Liaison: Heiko Kröger (Verbindung zu Internationaler KV)
  • Technik-Obmann: Jörg Feder (Klassenvorschriften, Vermessung, andere nationale KVen)
  • Nachwuchs-Obmann: Lutz-Christian Schröder (Nachwuchs, Training)
  • Beauftragter für besondere sportliche Ereignisse: Stephan Giesen (IDM, Triple Match Trophy)

Selbstverständlich ist, dass sich auch weitere Mitglieder bereit erklären können, mit zu wirken und sich zur Wahl zu stellen.

Mitgliederversammlung

Aufgrund der Eilbedürftigkeit der angedachten Maßnahmen hat der aktuelle Vorstand beschlossen, die Mitgliederversammlung ins Frühjahr zu legen, u.zw. am

Freitag, 24. März 2017, 19.00 Uhr
beim Essen-Ruhr-City-Cup.

Details auch unter Termine. Tagesordnung folgt.

Wir wollen eine aktive Klasse sein, in die sich jeder einbringen kann. Du kannst daher schon hier unter Kommentare  die Vorschläge der Sieben kommentieren, weitere Ideen einbringen oder Alternativvorschläge machen.

Wir sind auf ´ner Welle!

(116 Besuche)
Neue Ideen und Köpfe

Gefällt Dir der Artikel?

Danke für Deine Abstimmung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.