Siebte und letzte Triple Match Event

Siebte und letzte Triple Match Event

Aktuell, News, Regattaberichte, TMT - Rennberichte
Vor dem großen Finale in Hamburg hatten noch einmal die Segler Gelegenheit sich in Plau zu qualifizieren. Neun Seglerinnen und Segler nahmen die Chance wahr und wurden belohnt durch schwache, aber sehr faire Windverhältnisse, die sehr spannende Rennen lieferten und den Aktiven alles abverlangte. Dabei kamen auch die Zuschauer auf ihre Kosten, die engagiert mitgingen und Sieger wie Verlierer heftig beklatschten. Ulli Libor kommentierte die Rennen sachkundig und humorig. Und dann standen die beiden Sieger fest: Holger Humborg qualifizierte sich zusammen mit Suse Krause, die damit als einzige weibliche Seglerin mit in Hamburg dabei sein wird. Herzlichen Glückwunsch!!
Read More
Sechstes Triple Match Event in Prien

Sechstes Triple Match Event in Prien

Aktuell, News, TMT - Rennberichte
Auch beim vorletzten Triple Match Event in Prien war der Wind mau. Das tat aber der Stimmung keinen Abbruch - weder bei den Zuschauern, die das Ereignis direkt vor den Stegen verfolgen konnten, noch bei den 12 Seglern, die antraten und um die Qualifikation für Hamburg kämpften. Und es gab guten und spannenden Sport.   Gleich beim ersten Start hatte Alexander zuerst die Nase vorn, fiel dann auf den letzten Platz zurück und holte sich mit einer furiosen Zielkreuz den Sieg. Beim zweiten Start waren die Sonarsegler unter sich und Jürgen Brietzke sicherte sich auf GER 99 das Weiterkommen. Dann zeigte Trainer Bernd beim dritten Start, wie man bei Leichtleichtwind das Achterliek des Großsegels entlastet, indem man den Großbaum auf den Kopf legt. Das war der Gewinner. Und im letzten Start…
Read More
Triple Match Trophy fertig

Triple Match Trophy fertig

Aktuell, News, TMT - Rennberichte
Jetzt wissen wir auch, worum es geht. Nicht nur um die Ehre, eine einmalige Regattaserie gewonnen zu haben. Sondern auch um den Eintrag in den Sockel dieser Trophäe Das wird ein Wert für die Ewigkeit!! 30 cm hoch ist der 2.4mR, in Acryl gefräst. Und der Sockel misst noch einmal 6 cm in der Höhe, 20 cm in der Breite und 8 cm in der Tiefe. Ein stolzes Stück. Und diese Trophy wurde uns gestiftet von unserem Mitglied Wilhelm Jonkmanns. Sein Sohn Daniel hat das Werk für uns kreiert. Das ist ein toller Zug von Euch: Herzlichen Dank sagt die Deutsche 2.4mR Klassenvereinigung!!
Read More
Fünftes Triple Match: Zuschauer gehen begeistert mit

Fünftes Triple Match: Zuschauer gehen begeistert mit

News, TMT - Rennberichte
Am Bostalsee fand bei erneut schwachen Winden das Fünfte Triple Match Event statt. Ulli Libor hatte den Kurs direkt vor den begeisterten Zuschauern ausgelegt. Das Leefass lag zwischen den Stegen, das Luvfass ca. 50 Meter entfernt. So konnte man den Seglern direkt in die (teilsweise geweiteten) Pupillen schauen und gute Ratschläge wurden massenweise hinüber gerufen. Zwölf Starter, darunter vier Reviermatadore aus anderen Bootklassen, boten harte Kämpfe, bei denen der Wind wieder einmal unbarmherzig zufällig zuschlug und vorgefasste Meinungen über den Sieger im Strichwind zerstoben. Im ersten Flight standen sich Dirk Broertjes aus den Niederlanden, Alexander Sadilek aus Tschechien und Martin Doller aus Plau gegenüber. Alexander gewann, Martin wurde umjubelt von seinen Fans zweiter und Dirk hatte das Nachsehen, was aber dem Applaus seiner niederländischen Fans keinen Abbruch tat. Der zweite…
Read More
Viertes Triple Match Event – Reviermatadore dominieren

Viertes Triple Match Event – Reviermatadore dominieren

News, Regattaberichte, TMT - Rennberichte
Beim vierten Triple Match Event am Edersee gingen insgesamt 9 Teilnehmer an den Start und die Reviermatadore aus anderen Bootsklassen zeigten nach kurzer Eingewöhnung, dass man mit dem 2.4mR schnell schnell sein kann. Im Ersten Flight setzte sich Jan Rischard locker gegen Matti Kortke, der sich durch eine Tonnenberührung selbst aus dem Rennen warf, und gegen Herbert Berthold durch. Der zweite Flight war dann allerdings den 2.4er-Seglern vorbehalten und Wolfgang Grupe siegte souverän vor Jörg Feder und Paul Völlmecke. Im dritten Flight traten dann zwei FD-Segler vom Edersee gegeneinander an. Bei stark abflauendem Wind lieferten sich Michael Happich und Elisa König einen spannenden Zweikampf, wobei Michael im Ziel die sprichwörtliche Nase vor Elisa  hatte. Herbert Weny konnte nicht entscheidend ins Geschehen eingreifen. [caption id="attachment_1656" align="aligncenter" width="640"] Elisa König (vorne), aber…
Read More