… und alle sind gleich
… und alle sind gleich

… und alle sind gleich

5
(5)

Genau vor einem Jahr wurde ein schöner Film über Inklusion im 2.4mR beim BerlinCup 2020 aufgenommen mit bemerkenswerten O-Tönen von Seglerin und Seglern.

„Man setzt sich rein und alle sind gleich.“

Kerstin Horn, 5. September 2020, auf 1 Minute 48 Sekunden

Knapper und treffender kann man Inklusion wohl nicht zum Ausdruck bringen.

„Wir segeln hier gemeinsam. Man sieht auch gar nicht an den Ergebnislisten, wer behindert ist oder nicht.
Das wird nicht gekennzeichnet, weil es auch keine Rolle spielt.
Wir Segler haben das umgesetzt, bei den Verbänden dauert es noch etwas.“

Heiko Kröger, 5. September 2020, auf 2 Minuten 16 Sekunden

Wohl wahr, dass Verbände hinter her hinken. Aber für manchen Menschen gilt das natürlich auch wieder oder immer noch.

„Segeln bedeutet für mich schon a bissel Freiheit,
unabhängig zu sein und eine Sportart auszuüben,
die mir unheimlich liegt.“

Michael Kern, 5. September 2020, auf 4 Minuten 5 Sekunden

Das klingt fast wie eine Liebeserklärung.

Danke für die Eure klaren Bekenntnisse zu inklusivem Segeln im 2.4mR!

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?

Klick auf eine Trophäe!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Abstimmungen bisher 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag Dir nicht gefällt!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

(98 Besuche)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DeutschEnglish